02.02.2011

Diplom-Musikerin aus Höxter neue Bundeschorleiterin beim Sollinger Sängerbund

Vernawahlshausen. Der Sollinger Sängerbung (SSB), dem 27 Chöre aus Südniedersachsen und Nordhessen angehören, ist bei der Suche nach einem Nachfolger für den verstorbenen Bundeschorleiter Waldemar Rumpf fündig geworden.

Marina Solowjewa

Marina Solowjewa

Genauer gesagt ist es eine Nachfolgerin: Die Vertreter der Mitgliedsvereine wählten die Diplom-Musikerin Marina Solowjewa während der SSB-Jahreshauptversammlung im Vernawahlshäuser Gasthaus “Zum Dorfkrug” einstimmig ins Amt.
“Ich freue mich, gemeinsam mit dem Vorstand ein neues Kapitel der Geschichte des Sollinger Sängerbundes schreiben zu können”, verkündete Marina Solowjewa in ihrer Antrittsansprache.

Zur Person:
Die neue Bundeschorleiterin des Sollinger Sängerbundes heißt Marina Solowjewa (52) und lebt in Höxter. Sie wurde im russischen Ufa geboren und ist Diplom-Musikerin. Die Qualifikationen “Solistin des Kammerensembles”, “Konzertmeisterin” und “Musiklehrerin” erwar sie an der Hochschule für Kunst in Ufa. Seit 1992 lebt sie in Deutschland, dirigiert unter anderem die drei SSB-Gesangvereine “MGV Liedertafel von 1839 Uslar”, “MGV Germania von 1846 Schoningen” und “MGV von 1857 Boffzen” und unterrichtet an der Musikschule Bad Karlshafen.

[MGV 1857 Boffzen] [Aktuell] [Zeitungen] [Vorstand] [Chorleiterin] [25.03.2007] [27.08.2008] [Fotos] [02.02.2011] [03.02.2011] [Ehem. Chorleiter] [Vereinsfotos] [Aktive Sänger] [Satzung 1993] [Chronik] [Termine] [Werbung] [Sponsoren 1] [Sponsoren 2] [Links] [Impressum]