03.02.2011
HNA

Presseartikel vom 03.02.2011

SSB-Ehrungen-60-Jahre

60 Jahre Treue: Ehrungen des Sollinger Sängerbundes mit (von links) Kurt Dannenberg, Ewald Dettmar, Karl Leßner, Günther Dietrich, Wilhelm Strohmeyer, Gerd Bunzendahl, Herbert Kunoth, Hermann Steinmeier, Hubert Schudnagis und Wulf Behr.

Solowjewa gibt Takt an

Diplom-Musikerin aus Höxter neue Bundeschorleiterin beim Sollinger Sängerbund

Vernawahlshausen. Der Sollinger Sängerbund (SSB), dem 27 Chöre aus Südniedersachsen und Nordhessen angehören, ist bei der Suche nach einem Nachfolger für den verstorbenen Bundeschorleiter Waldemar Rumpf fündig geworden. Genauer gesagt ist es eine Nachfolgerin: Die Vertreter der Mitgliedsvereine wählten die Diplom-Musikerin Marina Solowjewa während der SSB-Jahreshauptversammlung im Vernawahlshäuser Gasthaus “Zum Dorfkrug” einstimmig ins Amt.
“Ich freue mich, gemeinsam mit dem Vorstand ein neues Kapitel der Geschichte des Sollinger Sängerbundes schreiben zu können”, verkündete Marina Solowjewa in ihrer Antrittsrede. Die Vorstandswahlen beim Sängerbund ergaben eine weitere Änderung. Für die erkrankte Susanne Hilke (Barterode) wurde Rita Niemeyer (Uslar) zur Schriftführerin gewählt. Mit Niemeyer ist die Nachfolgerin gleichzeitig Vorgängerin, bis 2009 führte sie das Amt elf Jahre lang aus. “Ich springe gerne ein”, so die Uslarerin, “ich würde mich aber auch freuen, wenn Jüngere sich einbringen würden”.

SSB-Ehrungen-40-Jahre

Langjährige Sänger: Für 40- und 50-jährige Treue wurden (von links) Helmut Grebe, Karl Blankenberg, Manfred Grebe, Dieter Krüger, Kurt Niemeyer, Erhard Pohl, Karl Borchert, Willi Steinweg, Rudolf Hennecke, Hermann Klinge, Wilhelm Thiele und Karl Rohrig geehrt.

Überalterung der Sänger

In ihren Ämtern bestätigten die Delegierten den stellvertretenden SSB-Vorsitzenden Hubert Schudnagis (Boffzen) und Geschäftsführer Wulf Behr (Bevern). Turnusgemäß nicht zur Wahl standen die Vorstandsposten des Vorsitzenden Kurt Dannenberg und der Rechnungsführerin Anette Koberstädt (beide Schönhagen) sowie der drei Gruppenleiter Horst Rennemann (Volpriehausen/Ahle-Ilme-Rehbach), Jens Siebert (Fürstenhagen/Schwülme-Bramburg), Sabine Weißgerber (Oedelsheim/Weser) und deren Stellvertreter.
Ein Problem beim Sollinger Sängerbund bleibt die Überalterung der Sängerinnen und Sänger der meisten Chöre. Im vergangenen Geschäftsjahr traten mit dem Landfrauenchor Oedelsheim und dem Gemischten Chor Hettensen zwei Vereine aus, sagte Vorsitzender Dannenberg. Beim Gemischten Chor Nienover ruht der Übungsbetrieb, er ist nicht mehr singfähig. Derzeit sind im SSB 710 Sängerinnen und Sänger aus 25 Vereinen mit 27 Chören aktiv.
Gastgeber der Jahrestagung war der MGV Eintracht Vernawahlshausen, der dieses Jahr sein 150-jähriges Bestehen feiert und der zur Einstimmung Lieder vortrug. Eintracht-Vorsitzender Bernd Fricke stellte zudem das Programm des Bundessängerfestes vor, das vom 26. bis 29. August in Vernawahlshausen stattfindet.

[MGV 1857 Boffzen] [Aktuell] [Zeitungen] [Vorstand] [Chorleiterin] [25.03.2007] [27.08.2008] [Fotos] [02.02.2011] [03.02.2011] [Ehem. Chorleiter] [Vereinsfotos] [Aktive Sänger] [Satzung 1993] [Chronik] [Termine] [Werbung] [Sponsoren 1] [Sponsoren 2] [Links] [Impressum]